Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
KFV-Newsbote

Zurück | Intern | Newsboten-Übersicht

 

=========================================================================
KFV-Newsbote - Der Newsticker des Kreisfeuerwehrverbandes Nürnberger Land
Ausgabe Nr. 31 vom 15.09.2001
=========================================================================

Inhalt:
1. Trauer um Feuerwehrkameraden aus Amerika
2. Trauerbeflaggung angeordnet
3. Feuerwehren sammeln bundesweit für US-Kollegen
4. Feuerwehr-Aktionswoche vom 22. bis 30. September 2001

-------------------------------------------------------------------------
1. Trauer umd Feuerwehrkameraden aus Amerika

Der Terroranschlag auf die USA vom 11. September 2001 ist für uns 
immer noch unfassbar. Die schrecklichen Bilder des Anschlags sowie die 
Aufnahmen aus den betroffenen Gebieten und den Schadensstellen müssen 
erst verarbeitet werden und werden uns noch lange in Erinnerung 
bleiben. 

Neben den zahlreichen Opfern, die sich während des Anschlags in den 
Gebäuden befanden, wurden auch viele Feuerwehrleute, Polizisten und 
Hilfskräfte bei Ausübung ihres Dienstes unter den Trümmern der 
einstürzenden Gebäude begragen, als sie versuchten, den betroffenen 
Menschen zu helfen.

Momentan konzentrieren sich die Aufgaben der Hilfskräfte vor Ort 
darauf, noch Überlebende aus den Trümmern zu retten. Dabei leisten sie 
Übermenschliches. Diese Aufgabe ist ein Wettlauf mit der Zeit und vor 
allem nicht ungefährlich. Die Helfer müssen sehr vorsichtig vorgehen, 
damit die Statik des Trümmerhaufens bei den Rettungsmaßnahmen nicht 
instabil wird und die Hohlräume, in denen sich möglichweise noch 
Überlebende befinden, nicht zusammenbrechen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer des Anschlags, 
insbesonders aber auch den Kollegen der getöteten Feuerwehrleute aus 
New York sowie deren Familien. Den Einsatzkräften vor Ort wünschen 
wir, noch möglichst viel Überlebende aus den Trümmern zu retten.

Als Zeichen der Verbundenheit zu den amerikanischen Kameraden wurde 
auf der Homepage des LFV Nordrhein-Westfalen eine Kondolenzliste 
eingerichtet, in die man sich eintragen kann. 

http://www.feuerwehrmann.de/wtc

Darüber hinaus hat der Deutsche Feuerwehrverband ein Spendenkonto für 
die Familien der bei dem Einsatz ums Leben gekommenen Kameraden 
eingerichtet. Mehr unter Punkt 3, auf unserer Homepage sowie beim 
Deutschen Feuerwehrverband unter http://www.dfv.org. 

-------------------------------------------------------------------------
2. Trauerbeflaggung angeordnet

Der Bayerische Ministerprädident hat als Zeichen der Solidarität und 
Beileidsbekundung zu den Opfern des Terroranschlags auf die 
Vereinigten Staaten bis auf weiteres Trauerbeflaggung angeordnet. Der 
LFV Bayern bittet daher, diese Trauerbeflaggung an den 
Feuerwehrgerätehäusern und den Feuerwehrfahrzeugen vorzunehmen. 
Gleichzeitig bittet er die Führungskräfte, sich in Uniform an 
örtlichen Anlässen zum Gedenken der Opfer zu beteiligen.

Zugleich soll darauf geachtet werden, bei Feuerwehrveranstaltungen in 
nächster Zeit den Ernst der Situation Rechnung zu tragen, Festakte 
angemessen zu begehen und auf Lustbarkeiten nach Möglichkeit zu 
verzichten.

Desweiteren wird gebeten, sich an der Spendenaktion des DFV "Helfer 
helfen Helfer" für die Angehörigen verunglückter Feuerwehrkameraden zu 
beteiligen (siehe 3.)

-------------------------------------------------------------------------
3. Feuerwehren sammeln bundesweit für US-Kollegen 
  
Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) ist überwältigt von der 
Solidarität und der Hilfsbereitschaft der deutschen Feuerwehren für 
ihre Kollegen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Angesichts der 
großen Resonanz auf die Kondolenzliste im Internet und das 
eingerichtete zentrale Spendenkonto hat der DFV über ein Schreiben an 
seine Mitgliedsverbände heute alle Feuerwehren gebeten, eine Mark für 
jedes der 1,3 Millionen aktiven Mitglieder zu geben. 

Die Stiftung "Hilfe für Helfer", eine Aktion des Deutschen 
Feuerwehrverbandes und von DaimlerChrysler, wird die Spendengelder 
direkt an die Familien der im Rettungseinsatz getöteten Kameraden 
weiterleiten. Sie garantiert für zielgerichtete, unbürokratische 
Hilfe. Der DFV begrüßt, dass zusätzlich zu vielen Einzelspendern auch 
ganze Feuerwehren Aktionen in den Dienst der guten Sache stellen 
wollen. 

"Hilfe für Helfer" wurde im vergangenen Jahr gegründet, um die 
psychosoziale Begleitung von Einsatzkräften in Deutschland zu 
verbessern. Im Sinne dieser Aufgabe hat der Vorsitzendes des 
Fachausschusses Sozialwesen des Deutschen Feuerwehrverbandes, Michael 
Riggert (Direktor der Feuerwehr-Unfallkasse Hannover), über das 
Auswärtige Amt den Vereinigten Staaten qualifizierte, personelle 
Unterstützung angeboten. Auch wenn diese momentan offenbar nicht 
erforderlich ist, bleibt dieses Angebot weiterhin bestehen. 

Viele deutsche Feuerwehrleute wollen sich angesichts der Bilder 
erschöpfter Helfer auch vor Ort in New York engagieren. "Wir haben 
inzwischen eine Reihe von Anrufern, die fragen, wie sie bei den 
Rettungs- und Bergungsarbeiten vor Ort helfen können", sagt Referent 
Rudolf Römer aus der DFV-Bundesgeschäftsstelle in Bonn. "Eine direkte 
Mithilfe ausländischer Kräfte in Manhattan ist wegen der räumlichen 
Enge und des dort zur Verfügung stehenden Personals aber derzeit nicht 
erforderlich und wäre wegen der fehlenden Infrastruktur für auswärtige 
Kräfte auch nicht sinnvoll." 

Die Koordinierungsstelle für den Auslandseinsatz der deutschen 
Feuerwehren bei der Berufsfeuerwehr Frankfurt/Main hat über das 
Bundesinnenministerium ein offizielles Hilfsangebot gemacht, auf das 
die USA aber vorerst nicht zurück greifen wollen. Sollte Bedarf an 
Spezialisten bestehen, könnten diese aber jederzeit losgeschickt 
werden, sagt Reinhard Ries, Direktor der Branddirektion Frankfurt. 

Spenden können auf folgendes Konto eingezahlt werden: 

Sonderkonto "Hilfe für Helfer" 
STICHWORT "AMERIKA" 
Konto 4500 4200 60 
Bad Godesberger Kreditbank eG 
BLZ 381 603 12 

(Quelle: Presseinformation www.dfv.org)
 
-------------------------------------------------------------------------
4. Feuerwehr-Aktionswoche vom 22. bis 30. September

Trotz der schrecklichen Ereignisse dieser Woche wollen wir auf die 
bevorstehende Feuerwehr-Aktionswoche vom 22. bis 30. September 
hinweisen. Sie steht unter dem Motto

          "Ihre Feuerwehr - Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit"

Die zentrale Eröffnungsveranstaltung des LFV Bayern findet am 22. 
September 2001 in Dingolfing statt. Das vom LFV-Bayern erarbeitete 
Themenheft sowie die Plakate sollten den Feuerwehren über die 
Kreisbrandinspektoren zugegangen sein. 

Für die Jugend wird ein Wissenstest durchgeführt. Die Feuerwehren 
sollen im Rahmen der Aktionswoche geeignete Veranstaltungen (z.B. 
Einsatz-, Lehr- und Schauübungen, Besichtigungen, Vorführungen, 
Ausbildungs- und Informationsveranstaltungen, Filmvorführungen, Tag 
der offenen Türe) durchführen. Entsprechend dem Motto der diesjährigen 
Aktionswoche, das für das "Internationale Jahr der Freiwilligen" 
bewusst nochmals ausgewählt wurde, sollen vor allem die vielfältigen 
Hilfsmöglichkeiten der Feuerwehren aufgezeigt und der Bevölkerung 
bewusst gemacht werden. Das Motto ist aber auch dazu gedacht, vor 
allem bei Jugendlichen das Interesse für eine Mitarbeit in der 
Feuerwehr zu wecken.

Folgende Termine von Aktivitäten der Landkreisfeuerwehren anlässlich 
der Aktionswoche sind uns bisher bekannt:

Samstag, 22. September 2001

FF Moosbach: Tag der offenen Tür ab 14 Uhr am Gerätehaus Moosbach. 
FF Hersbruck: Tag der Feuerwehr Hersbruck am Gerätehaus. 
FF Altdorf: Tag der offenen Tür ab 9 Uhr am Gerätehaus Altdorf. 

Samstag, 29. September 2001

Dienstbezirk 3: 
Große Fahrzeugschau von 10 bis 15 Uhr am Parkplatz Birkensee.

Samstag, 6. Oktober 2001

FF Rummelsberg:
Tag der offenen Tür von 14 bis 17 Uhr am Gerätehaus Rummelsberg

Wer von euch nochwas plant und den Termin gerne auf der KFV-Homepage 
veröffentlicht haben möchte, schickt eine Mail an info@kfv-online.de

-------------------------------------------------------------------------

Euer KFV Online-Team

Florian Krüger
Michael Brunner
Bernd Haslinger
_____________________________________
Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Internet: http://www.kfv-online.de
WAP     : http://www.kfv-online.de/wap/
E-Mail  : info@kfv-online.de
Fax     : 089/2443-57056


Zurück | Intern | Newsboten-Übersicht


Copyright © 2001 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger